Der Hype des letzten Winters – Kaltwasserschwimmen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt schwimmen zu gehen, war bisher nur ganz wenigen Frostbeständigen beim Silvesterschwimmen oder den Nordländern nach der Sauna vorenthalten. Letzten Winter hat sich das geändert. Die Zeitungs- und Fernsehberichte über Badende in Schweizer Flüssen und Seen häuften sich. Die Motivation, ins drei bis sechs Grad kalte Wasser einzutauchen, war sehr unterschiedlich.

Wissenschaftlich gesehen gibt es einige positive Wirkungen auf Körper und Geist, wie diverse Studien belegen. Zum einen stärkt das Bad im kalten Wasser das Immunsystem. Während sich die Gefässe der Haut durch die Kälte verengen, wird die Durchblutung wichtiger Organe angeregt. Der Kreislauf wird angeregt, Puls und Blutdruck steigen und Adrenalin wird ausgeschüttet. Als zweiten Effekt zeigen Studien, wie sich Kaltbaden positiv auf die Stimmung und die innere Energie auswirkt.
Beim Schwimmen in kaltem Wasser können gemäss Wissenschaft Angstzustände und depressive Verstimmungen gelöst werden. Ebenso lernt der Körper durch die Schockreaktion, besser mit Stress umzugehen.
Was halten Sie von diesem Hype?
Falls Sie planen, in der nächsten Wintersaison Ihren Pool zum Kaltwasserschwimmen einzusetzen, sprechen Sie zuerst mit Ihrem Hausarzt.
Nicht in jedem Fall wirkt sich das eiskalte Nass positiv auf Ihre Gesundheit aus. Übrigens soll eine kalte Dusche eine ähnliche Wirkung entfalten wie ein Bad im winterlichen Pool oder See.

verwandte Beiträge

Von wegen umweltschädlich: ressourcenschonende Pools

Pools und Nachhaltigkeit – wie passt das zusammen? Wer sich richtig informiert, kann mit gutem Gewissen das eigene Schwimmbad geniessen. Von Energiekosten bis zum Wasserverbrauch: Wir zeigen Ihnen die Fakten auf. Umweltfreundliches Badevergnügen«Je kleiner, desto nachhaltiger», lautet ein Nachhaltigkeitstrick. Doch selbst grössere Schwimmbecken können umweltfreundlich genutzt und unterhalten werden. Die Erstbefüllung zu Saisonbeginn kostet bei einem Standardpool von 6

blog-plants

Naturnah – ein Trend zeigt sich im modernen Gartenbild

Die richtige Bepflanzung um Ihren Pool bietet nicht nur Sichtschutz, sie sorgt auch für Urlaubsflair. Zudem wird das störende Brummen des Rasenmähers aus dem Nachbarsgarten gedämpft. So geniessen Sie Ihre Poollandschaft noch mehr. Bauführer Yves Gygi von der Bertschi AG Gartenbau erzählt uns im Gespräch, worauf bei der Gartengestaltung zu achten ist und welche Trends

A. Djakovic

«Im Wasser kann ich entspannen und bin einfach happy»

Seit kurzem unterstützen wir den zwanzigjährigen Antonio Djakovic auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris. Wir haben den sympathischen Schweizer Spitzenschwimmer gefragt, wer sein Vorbild ist und wie er sich am besten nach einem harten Trainingstag entspannen kann.

Newsletter abonnieren

Unterlagen bestellen

Ihr Interesse:
Was können wir für Sie tun?
Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
Ihre Personalien:

Wir machen eine Pause

Geschätzte Kundinnen und Kunden

Unser Betrieb bleibt vom 23. bis am 6. November 2023 geschlossen. Gerne sind wir am Montag, den 6. November 2023 wieder persönlich für Sie da. Sie können uns in der Zwischenzeit auch gerne eine Mail senden. Ihre Anfrage beantworten wir ebenfalls ab dem 6. November 2023.

Ihr Poolprofi-Team