Shop

Häufige Fragen

/

Was tun bei Verfärbung des Wassers?

 

Ursache
Ursachen hierfür können Spuren von Eisen (rostiges Braun) und/oder Kupfer (türkise Färbung) aus dem Füllwasser (z.B. Brunnenwasser) sein. Ein zu hoher Eisen- oder Mangangehalt kann auch ein Auslöser für trübe, braune Wasserverfärbungen sein.

Lösung

1. pH-Wert auf 7.0 - 7.4 einstellen
2. Stosschlorung durchführen
3. pH-Wert nochmals kontrollieren und ggf. nachstellen
4. Flockungsmittel und Frischwasser zugeben (möglichst auf Brunnenwasser verzichten)
5. Umwälzpumpe kontinuierlich im Betrieb lassen
6. Einsatz eines Metallstabilisators

Kategorie: Wasserpflege
Was tun bei milchig-trübem Wasser?

 

Ursache
Ursachen hierfür können Partikel im Wasser sein, die das Wasser eintrüben (deshalb auch Trübstoffe genannt).

Lösung

1. pH-Wert auf 7.0 - 7.4 einstellen
2. Stosschlorung durchführen
3. pH-Wert nochmals kontrollieren und ggf. nachstellen
4. Flockungsmittel und Frischwasser zugeben

Achten Sie bei allen Vorgängen auf gute Durchströmung und vermeiden Sie Konzentrationsunterschiede innerhalb des Beckens. Prüfen Sie die Pufferkapazität bzw. die Carbonathärte des Wassers, denn sie gibt Auskunft über die Menge kalkbildender gelöster Teilchen. Bei einem zu hohen Wert können Sie einen Härtestabilisator einsetzen. Tauschen Sie ebenfalls nach Möglichkeit einen Teil Ihres Beckenwassers aus.

Kategorie: Wasserpflege
Was tun bei glitschiger Beckenwand?

 

Ursache
Ursache hierfür kann Algenbefall sein, der durch eine zu geringe Konzentration an Desinfektionsmittel sowie eine pH-Wert-Verschiebung zustande kommen kann. Neben der Abhängigkeit dieser beiden Faktoren untereinander spielen aber auch äußere Bedingungen (Wärme, Badehäufigkeit etc.) eine Rolle. All diese Einflussgrößen stehen in einer Wechselwirkung. Bereits die kleinste Veränderung dieses Zusammenspiels kann das Gleichgewicht Ihres Beckenwassers ins Schwanken bringen.

Lösung

Bei starkem Algenbefall an den Beckenwänden versuchen Sie zuerst die grobe Verschmutzung mechanisch von der Beckenfolie z. B. mit einer Teleskopbürste oder Ähnlichem abzubürsten.

1. pH-Wert auf 7.0 - 7.4 einstellen
2. Stosschlorung durchführen
3. pH-Wert nochmals kontrollieren und ggf. nachstellen
4. Flockungsmittel und Frischwasser hinzufügen

Wichtig: Achten Sie immer auf den korrekten pH-Wert (7,0-7,4). Genauso wichtig ist die richtige Konzentration des Desinfektionsmittels. Überprüfen Sie diese Werte regelmäßig.

Kategorie: Wasserpflege
Was tun bei gelber Wasserlinie?

 

Ursache
Ursache hierfür sind Sonnecreme, Fett oder Pollen im Wasser.

Lösung

Mit dem Putzmittel Adisan können Sie diesen gelben Schmutz manuell mit dem Pool'Gom (Reinigungsschwamm) reinigen.

Kategorie: Wasserpflege
Was tun bei weisser Wasserlinie?

 

Ursache
Ursachen hierfür können Ablagerung von Härtebildnern (Kalk) bei zu hartem Füllwasser sein.

Lösung

1. Kalk im Wasser entfernen durch die Zugabe von Calcinex
2. Kalk am Beckenrand entfernen mit dem Putzmittel Keraclin
3. pH-Wert auf 7.0 - 7.4 einstellen pH

Kategorie: Wasserpflege
Was tun bei Chlorgeruch oder Augenreizung?

 

Ursache
Ursache hierfür ist ein hoher Gehalt an Chloraminen im Wasser, auch als gebundenes Chlor bezeichnet.

Lösung

1. pH-Wert auf 7.0 - 7.4 einstellen
2. Stosschlorung durchführen
3. Filterreinigung durchführen
4. pH-Wert nochmals kontrollieren und ggf. nachstellen
5. Flockungsmittel und Frischwasser hinzufügen

Wichtig: Achten Sie immer auf den korrekten pH-Wert (7,0-7,4). Genauso wichtig ist die richtige Konzentration des Desinfektionsmittels. Überprüfen Sie diese Werte regelmäßig.

Kategorie: Wasserpflege
Was tun bei Tropfstellen?

 

Lösung
Rufen Sie uns kurz an unter 061 766 60 00. Wir beraten Sie sehr gerne, um das Problem rasch zu beheben.

Kategorie: Wasserpflege

Pool Gazette

Anfangs Juli wird unser diesjähriges "Pool Gazette" Magazin per Post an unsere bestehenden Kunden verschickt. Freuen Sie sich auf spannende Texte, schöne Impressionen und interessante Sommer/Herbstaktionen.